Dienstag, 31. Januar 2012

Neues Testlesebuch!

Heute habe ich erfahren, dass ein neues Buch auf den Weg zu mir ist. Ich freue mich auf Auerbach & Kellers neues Buch "Dinner for one, Murder for two".




Der zweite Fall von Pippa Bolle 


ISBN 9783548610382
320 Seiten
erschienen am 01.02.2012 
bei Ullstein Taschenbuch Verlag 





Vielen herzlichen Dank an den Verlag und vorablesen!

Zusammenfassung Monat Januar 2012

Januar 2012: Bücher, die einen Namen im Titel haben + Fastenmonat

Diese Idee habe ich wieder von lovelybooks übernommen. Erst dachte ich, dass ich kaum Bücher zu diesem Thema habe, aber weit gefehlt. Insgesamt stehen 24 Bücher für Januar bereit. Auch soll im Januar noch zusätzlich gefastet werden, um endlich den SUB abzubauen.

01.12. Nach einem guten Rutsch ins neue Jahr geht nun das Fasten los. Also keine Bücher kaufen, tauschen und ausleihen...tapfer bleiben! 31 Tage sich mal nur dem SUB widmen. Starten werde ich mit den "Semesterferien", das Buch ist zwar nicht vom SUB, aber ein Testlesebuch, welches Vorrang hat. Von Nele Neuhaus "Wer Wind sät" habe ich auch schon im alten Jahr angefangen, so dass die "Namensbücher" noch etwas warten müssen. Als Ziel habe ich mir wieder 4 Bücher zu diesem Thema gesetzt.

02.12. "Semesterferien" und "Auf Andrea Camilleris Spuren durch Sizilien" habe ich (fast) in einem Rutsch lesen können.

06.12. Nele Neuhaus "Wer Wind sät" habe ich gestern beendet und nun geht es mit den "Namensbüchern" weiter. Das nächste Buch wird von Hakan Nesser sein.

13.01. Eine Woche ist schon vorbei und ich kann noch kein weiteres ausgelesenes Buch präsentieren :-(. Ich habe mich auch noch einmal umentschieden und nicht Hakan Nesser angefangen, sondern jeweils ein Buch Coetzee und Pigott. Ich hoffe, dass ich wenigstens ein Buch am WE schaffe. Dafür klappt das Fasten besser als gedacht. Bis jetzt konnte ich an jedem Buchladen vorbeigehen. Nur der SUB- Abbau muss besser werden. 

14.01. So, nun endlich wieder einmal ein Buch beendet. "Mr. Cruso, Mrs. Barton & Mr. Foe" von Coetzee ist gelesen und ich fand es (bis auf den Schluss) ganz amüsant. 


17.01. "Stuart Pigotts wilder Wein" habe ich beendet. Hmm..na, ja war nicht so ganz mein Fall, obwohl die Informationen über den Weinanbau usw. ganz interessant waren. Aber er hat mir zu weit ausgeholt und zu viele Informationen ausgeschüttet.


19.01. "Das kurze wundersame Lebend des Oscar Wao" von Junot Díaz war gut geschrieben, aber es zog sich und phasenweise sprang mir der  Autor zu sehr zwischen den Jahren hin und her. 


21.01. "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" von Dai Sijie hat mir gut gefallen. Leicht zu lesen und entspannend. Von dem Autoren werde ich bestimmt noch einmal ein Buch lesen. Diesen Monat gehts nicht, denn noch ist fasten angesagt und so langsam wird es auch anstrengend...so viele schöne Bücher...*seufz*.


28.01. So, endlich der Fastenmonat geht dem Ende zu und ich kann es wieder wagen einen Buchladen von innen anzusehen ;-). Richard David Precht hat mir einen ganz schönen Wälzer ("Die Instrumente des Herrn Jørgensen") präsentiert...weniger die vielen Seiten als viel mehr die Geschichte. Bis ins kleinste Detail wird hier das Leben und Arbeiten von Jørgensen beschrieben und manchmal hat man das Gefühl er verliert sich dabei. Puh, ich bin froh, dass ich es bis zum Schluss durchgehalten habe, aber nun gönne ich mir eine "flottere" Kost "Miss Daisy und die tote Sopranistin"

29.01. Carola Dunn`s Buch habe ich noch geschafft, so dass ich auf insgesamt 7 Bücher zum Themenlesen komme. Ich glaube, ich kann damit ganz zufrieden sein.  Der SUB hat sich dadurch und durch das Fasten auch um 7 Bücher reduziert. Jetzt liegt er schon nicht mehr über 400 *hüstl*, was bei 402 Ausgangsbasis auch nicht wirklich schwer war ;-).

Samstag, 28. Januar 2012

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

"Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" von Dai Sijie


ISBN 9783492044516
200 Seiten
erschienen am 01.01.2002
bei Piper




















Inhalt:

Sie hat einen dicken schwarzen Zopf, zwei hinreißende Schühchen aus rosafarbener Seide und das zauberhafteste Lächeln, das man sich vorstellen kann: die Kleine Schneiderin aus dem abgelegenen Bergdorf, in die sich der junge Luo gleich beim ersten Anblick verliebt. Er und sein Freund, zwei Studenten, die zur "kulturellen Umerziehung" hierher ans Ende der Welt verschickt wurden, merken bald, dass sie nur eine einzige Möglichkeit haben, ihre Haut zu retten: Sie müssen in den Besitz jenes wunderbaren Lederkoffers gelangen, der die - verbotenen - Meisterwerke der westlichen Weltliteratur enthält. Denn nur aus Balzac und Stendhal, aus Dostojewski und Dumas können sie die Lebensenergie und den Esprit schöpfen, die sie brauchen, um den Widrigkeiten ihres Daseins - und der Willkür des Dorfältesten Paroli zu bieten. Und vielleicht können sie am Ende sogar das Herz der Schneiderin gewinnen.

Meine Rezension:

Zwei junge chinesische Studenten müssen in ein Bergdorf zur "kulturellen Umerziehung". Sie haben nichts - außer einer Geige. Die Bergbewohner sind misstrauisch und die jungen Chinesen wissen, dass sie sich unterordnen müssen, um jemals wieder aus der "Umerziehung" entlassen zu werden. Sie schuften auf den Feldern und leben in ärmlichen und eintönigen Verhältnissen. Doch dann treffen sie auf eine kleine Schneiderin, die sie offen empfängt und ihnen zu hört. Luo, der die Erzählkunst beherrscht wie kein anderer, verschafft sich und seinem Freund damit ein paar Freiheiten. Sie dürfen sich Filme anschauen und müssen diese dann den Dorfbewohnern nacherzählen. Auch die kleine Schneiderin interessiert sich dafür. Bald schon kommt die Liebe mit ins Spiel und ein geheimnisvoller Koffer - voll mit verbotenen Büchern. Balzac, Stendhal und Dumas...sie verschlingen die ersten Bücher und erfahren, was ihnen alles entgeht. Sie müssen den Koffer haben...nicht nur ein oder zwei Bücher - alle Bücher, um das Überleben meistern zu können.

Eine schöne Geschichte über die Liebe zwischen zwei Menschen und zu Büchern, über die Traurigkeit und Einsamkeit und die einfachen Verhältnisse der Bergbewohner. Auch die größten Schwierigkeiten werden mit einem Lächeln erzählt und der Leser "fließt" mit der Geschichte mit.



Mittwoch, 25. Januar 2012

Neues Testlesebuch!

Heute kam die Nachricht, dass ich ein neues Testlesebuch erhalten werde :-). 

Ich freue mich sehr, dass mir Kiepenheuer & Witsch ihr Buch "Sommerhaus mit Swimmingpool" von Hermann Koch zum Lesen & Rezensieren zur Verfügung stellen.


ISBN 9783462043440
400 Seiten
erschienen am 24.11.2011 
bei Kiepenheuer & Witsch 







Herzlichen Dank an den Verlag!

Samstag, 21. Januar 2012

Noch eine kleine Challenge - RandomHouse

Ich habe noch eine kleine Challenge gefunden, die mir gut gefällt. Ich hoffe Caro lässt mich noch "mitspielen" ;-).
Von ihr kommt auch die RandomHouse Challenge und ich bin mal so frei und übernehme ihren Text, dann wird es ganz genau.

"Da ich finde, dass RandomHouse ganz tolle und vielfältige Bücher macht und ich selbst wahnsinnig viele Bücher der Verlagsgruppe auf meinem SUB habe, würde ich mich freuen, wenn ich einige Mitleser finden würde.


Ziel: Lies 20 RandomHouse-Titel innerhalb von einem Jahr.


Regeln:
1) Die Challenge startet rückwirkend zum 1.1.12, das heißt,  ihr dürft alle Bücher zählen, die ihr seitdem gelesen habt. Sie endet am 31.12.12
2) Die Bücher müssen rezensiert werden und es sollte eine Challenge-Übersicht geführt werden. Davor gelesene & rezensierte Bücher zählen nicht.
3) Rereads sind erlaubt, wenn eine Rezension geschrieben wird.
4) Teilnehmen können alle, die einen Blog haben und eine Challenge-Seite anlegen. Wenn ihr mitmachen möchtet, schickt mir doch euren Link.
5) Natürlich kann man auch ohne Blog teilnehmen, hier bräuchte ich eure Rezi-Links einfach per Mail.
6) Einstieg ist jederzeit möglich.
7) Ihr dürft auch Hörbücher der Verlagsgruppe RandomHouse zählen.
8) Die Bücher dürfen auch für andere Challenges mitgezählt werden.

Gewinn!!!
 Zunächst einmal kann ich sagen, dass RandomHouse die Gewinne sponsorn wird :) Ich habe mittlerweile schon ein Paket mit einigen tollen Büchern erhalten! Seit gespannt :)
Ich werde es mit den Gewinnen so wie Kerry vom Lesenden Katzenpersonal halten (ich hoffe sie hat nichts dagegen) und die belohnen, die die Challenge mit den meistgelesenen Büchern abgeschlossen haben. Hierfür müssen jedoch die geforderten 20 unbedingt erreicht werden. Wieviele ich belohen und in welcher Form, das überleg ich mir noch.

Vielen Dank schon mal an dieser Stelle an die Verlagsgruppe RandomHouse!!!


Sooo, vielleicht fragen sich ja ein paar von euch wer denn alles zur Verlagsgruppe RandomHouse gehört.

Hier als kleine Hilfe, die wichtigsten/bekanntesten Verlage:
1) Goldmann
2) blanvalet
3) Heyne
4) cbj/cbt
5) Penhaligon
6) btb
7) Carl's books
8) C.Bertelsmann
9) Diana
10) Limes
11) Manhattan
12) Page&Turner

PS: Logo folgt!

Ich wünsche mir ganz viele Teilnehmer und würde mich total freuen, wenn ihr Lust habt, mitzumachen!"
Meine Challenge-Liste steht wie gehabt auf der "Jahresziele 2012" -Seite. Schauen wir mal, was das Jahr bringt.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao

"Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao" von Junot Díaz



ISBN 9783100139207
381 Seiten
erschienen am 04.03.2009 
bei Fischer 






Inhalt:

Eine Familie zwischen den Welten und zwischen den Zeiten: Junot Díaz erzählt von dem liebenswürdigen Nerd Oscar und seiner toughen Schwester Lola. Beide sind in New Jersey groß geworden, aber ihre Wurzeln liegen in der Karibik. Und dorthin verschlägt es sie immer wieder, wenn das Leben ihr mühsam zusammengekratztes Glück gerade wieder einmal wegwischt. Hier finden sie im Haus der Großtante Zuflucht – genauso wie ihre Mutter vor vielen Jahren, von deren düsterer Vergangenheit sie allerdings nichts ahnen. Dabei wirkt die Vergangenheit wie ein Fluch. In einem letzten, verzweifelten Akt riskiert Oscar eines Tages alles für sein Glück. Den Fluch zu bannen wird sein letztes Abenteuer.

Meine Rezension: 

Mittwoch, 18. Januar 2012

Die Frauen der Pasqualinis

"Die Frauen der Pasqualinis " von Barbara Piazza



ISBN 9783809025689
768 Seiten
erschienen am 17.11.2009 
bei Limes Verlag 






Inhalt: 

Vier Frauen aus drei Generationen kämpfen um ihr Lebensglück ... Neapel 1908: Nur kurz währt das Liebesglück zwischen Stefano Pasqualini und der Reederstochter Sofia Mazone, dann muss Sofia aus geschäftlichem Kalkül einen anderen Mann heiraten … Um nicht an seinem Schmerz zu zerbrechen, reist Stefano ins ferne Deutschland, wo er in Württemberg der klugen, weitsichtigen Anna Sailer begegnet. Mit ihrer Hilfe wird aus dem italienischen »Zitronenschüttler« bald ein angesehener Unternehmer und liebevoller Vater. Die Erinnerung an seine frühere Liebe verblasst, bis Sofia eines Tages vor seiner Tür steht und Stefanos Liebe zu ihr neu entfacht – mit Folgen, die noch ihre Kinder und Enkelkinder beschäftigen werden. Persönliche Katastrophen, Hass, Ehrgeiz, Liebe und Leidenschaft verknüpfen die Lebensfäden dreier Generationen unentwirrbar miteinander, bis sich nach einem halben Jahrhundert bewegter Geschichte eine Versöhnung abzeichnet … Eine hinreißende Saga über 60 Jahre deutsch-italienische Geschichte!

Meine Rezension: 


Sonntag, 15. Januar 2012

Schwarze Schmetterlinge

"Schwarze Schmetterlinge" von Anna Jansson


ISBN 9783492252140
300 Seiten
erschienen am 21.07.2008
bei Piper 







Inhalt:

In der mittelschwedischen Stadt Örebro geht ein Feuerleger um, die rätselhaften Brände fordern mehrere Todesopfer. Der einzige Hinweis auf den Täter: eine Reihe von Tarotkarten, die er der Polizei zukommen lässt. Maria Wern und ihr Kollege Per Arvidsson stehen unter dem Druck, möglichst bald das Geheimnis der Karten zu lösen. Werden sie den nächsten Brand verhindern können? Psychologisch überzeugend und spannend bis zur letzten Seite ist Anna Janssons neuer Kriminalroman um die Kommissarin Maria Wern.

Meine Rezension:

Spannend bis zum Schluß. 

Die Geschichte umfasst mehrere Handlungsstränge, die teilweise ziemlich verworren sind. Jedoch erhält das "Verworrene" die Spannung. Die Handlungsstränge gehen langsam immer mehr ineinander, so dass der Leser der Geschichte trotzdem gut folgen kann. 

Es geht um ein Geschwisterpaar, welches getrennt wurde. Der Junge ist adoptiert worden, aber das Mädchen musste ein Leben in mehreren Heimen erleben. Per erfährt erst kurz vor dem Tod des Adoptivvaters die Wahrheit und begibt sich auf die Suche. Parallel läuft die Handlung der jungen Ärztin Felicia, die aber stets im Unbekannten leben will, da sie auch nicht ohne Geheimnis lebt. Zudem gibt es noch Maria, eine Polizistenkollegin von Per, in die er sich verliebt hat, aber sie entscheidet sich für ihren Mann und die Kinder. Jedoch wird sie es im Laufe der Geschichte bereuen. Seine Schwester Permilla lebt mit Ihrem Mann ein Parallelleben....denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Und immer wieder brennt es...immer wieder mit mind. einem Toten. Und stets liegt eine Tarotkarte am Tatort. 

Was bleibt sind Fragen und Misstrauen...

Samstag, 14. Januar 2012

Mr. Cruso, Mrs. Barton & Mr. Foe

"Mr. Cruso, Mrs. Barton & Mr. Foe" von J. M. Coetzee

 


ISBN 9783596132515
erschienen am 01.10.2003
bei Fischer  






Inhalt: 

Coetzee erzählt die alte Geschichte von der einsamen Insel und dem Schiffbrüchigen neu: Zu Robinson und Freitag stößt eine Frau, die das Abenteuer des Ausgestoßenseins ganz anders erlebt und nun ihre Version erzählen will. Er beschreibt aber auch den Ursprung des Romans: als die Geschichte einer Geschichte, die nach ihrem Erzähler sucht.

Meine Rezension:

Freitag, 13. Januar 2012

Der Feind im Schatten

"Der Feind im Schatten" von Henning Mankell




ISBN 9783552054967
589 Seiten
erschienen am 
bei Zsolnay 









Inhalt:

Kurt Wallander lebt inzwischen auf dem Land, seine Tochter Linda ist Mutter geworden und wird demnächst heiraten. Ihr zukünftiger Schwiegervater ist der ehemalige U-Boot-Kommandant Håkan von Enke, der auf seiner Geburtstagsfeier Wallander Einblicke in eine bislang unaufgeklärte politische Affäre aus den 80er Jahren gewährt: Damals drangen fremde U-Boote in schwedische Hoheitsgewässer ein, wurden aber nie identifiziert. Von Enke hat dazu jahrelang recherchiert und glaubt sich einer Lösung nahe. Doch dann verschwindet er spurlos und kurz darauf auch seine Ehefrau...

Meine Rezension:

Wallanders letzter Akt. 

Mankell hat für Wallander ein letztes Mal eine spannende und verzwickte Geschichte entworfen. Kurt Wallander zieht auf einen alten Hof und legt sich einen Hund zu. Jussi. Linda, seine Tochter, bekommt eine Tocher und zieht mit Hans von Enke zusammen. Er ist der Sohn eines ehemaligen Militärs, Hakan von Enke, der spurlos verschwindet. Die Suche nach ihm beginnt. Kurz darauf verschwindet seine Frau Louise. Ihre Leiche wird bald gefunden und alles deutet auf einen Selbstmord hin. Doch war es wirklich ein Selbstmord? Alle, die Louise kannten, können es sich nicht vorstellen. Wer war es? Warum? Wo ist Hakan? Hat es etwas mit dem Militär zu tun? 

Wallander hat viel zu tun und muss zudem noch einige private Angelegenheiten klären bzw. erleben, die ihn sehr zu schaffen machen. 

Der letzte Akt von Wallander ist gelungen. Schade, das es vorbei ist.

Samstag, 7. Januar 2012

Wer Wind sät

"Wer Wind sät" von Nele Neuhaus


ISBN 9783548283517
558 Seiten
erschienen am
bei Ullstein Taschenbuch Verlag







Inhalt:


Ein Nachtwächter stürzt zu Tode. Ein Grundstück im Taunus, das plötzlich zwei Millionen Euro wert ist, kostet einen alten Mann das Leben. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein ermitteln im Kreise von Verdächtigen, die alle vorgeblich für eine gute Sache kämpfen. Doch jeder von ihnen hat sein eigenes Motiv – nichts ist, wie es scheint. Bis die Lügengebäude einstürzen. Rachsucht und Gier offenbar werden. Liebe in Hass umschlägt und Menschen büßen müssen.

Meine Rezension:
Pia Kirchhoff unf Oliver von Bodenstein bekommen von Nele Neuhaus keine Verschnaufpause. Während Oliver noch an der Trennung von seiner Ehefrau zu knabbern hat, muss Pia schon den ersten Mord aufklären. Doch es soll nicht bei einem Mord bzw. Mordversuch bleiben.

Die K11 muss sich mit einer Gruppe von Windparkanlagegegnern und dem Unternehmen, welches den Park bauen möchte, beschäftigen. Auch innerhalb der Gegnergruppe gibt es Probleme und Streit, so dass sich der Verdächtigenkreis immer mehr ausweitet. Als einer aus der Gruppe erschossen wird (der zweite Tote), muss Oliver feststellen, dass auch sein Vater mit in diese Sache verwickelt ist. Auch er ist ein Gegener des Windparkes. Zudem trifft er auf Nika, eine junge Frau, die bei Jannis (dem Gruppenführer und Intriganten der Gruppe) und Ricky (dessen Freundin und Tierladenbesitzerin) lebt bzw. sie hält sich versteckt. Wovor hat sie Angst? Warum darf keiner ihre wahre Identität erfahren? Bodenstein entdeckt wieder Gefühle, die er schon lange nicht mehr hatte. Doch Pia Kirchhoff ist weniger begeistert von Nika. Trotz ihrer Vorbehalte lässt sich Bodenstein auf Nika ein und begeht damit einen großen Fehler.

Die verschiedenen Handlungsstränge sind wieder gut miteinander verstrickt und lange weiß man nicht, wer welche Beweggründe hat. Auch der sonst so korrekte Oliver von Bodenstein zeigt nun auch einmal ein anderes Gesicht.

Gut geschriebener Krimi mit allem, was das Krimileserherz begehrt ;-).

Montag, 2. Januar 2012

Semesterferien

"Semesterferien" von Christoph Strasser





ISBN 9783942920049
205 Seiten
erschienen am 01.11.2011
bei Unsichtbar- Verlag







Inhalt:

Zugegeben: Studieren ist anstrengend und gar nicht sexy. Wie gut, dass es Semesterferien und den Sommer gibt! Denn dann ist die Zeit, Referate, Seminare und langweilige Hausarbeiten zu vergessen und sich den wirklich wichtigen Dingen im Leben zu widmen. Auch die Freunde Platon und Jim stürzen sich kopfüber in die vorlesungsfreie Zeit und genießen in vollen Zügen, was diese ihnen zu bieten hat: Einen besten Freund, der Selbstmordgedanken hegt, einen Nebenjob, der einen die Würde kostet und natürlich das quälende Gefühl, wirklich alles im Leben falsch gemacht zu haben. Aber dafür sind Ferien schließlich gemacht, oder?

Meine Rezension:

Die drei Freunde Jim, Lakai und Platon befinden sich in den wohlverdienten Semesterferien und doch haben sie nicht frei. Sie kämpfen um jede Verdienstmöglichkeit, da sie ihr Studium inkl. der Semestergebühren allein finanzieren müssen.

Der Leser wird direkt in die Geschichte hinein geschmissen und läuft mit den drei Jungs mit. Er erlebt, wie Lakai seinen Job im Cafe hasst und mit sich und der Welt nicht so ganz im Reinen ist. Seine Unzufriedenheit und seine Zerrissenheit, Studium wieder aufnehmen oder lassen und ewig im Cafe jobben, wird dem Leser schnell deutlich und spricht wohl auch manchen Studienabbrecher aus der Seele. Seinen Frust ertränkt er immer wieder bei den Sauftouren mit den Freunden oder allein in seiner Wohnung. Seine (scheinbare) Aussichtslosigkeit (ohne Job kein Studium, mit Job keine Zeit für das Studium) wird durch seine depressiven Phasen noch verstärkt und niemand scheint es zu merken (außer der Leser, der ihn bei seinen Alkohol- und Kotzexzessen begleitet).

Während Platon seinen Weg durchaus kennt und außerdem durch seinen Job in einer Tierfutterhandlung das Studium absichern kann. Doch auch ihn trifft es plötzlich und unerwartet und er muss sich drehen, um wieder an Geld zu kommen, denn das neue Semester fängt bald an und die Studiengebühren werden fällig. Seine Bekanntschaft mit Rebecca (neue Nachbarin) scheint jedoch ein Lichtblick zu sein. Denn seine Aggressionen kann Platon nicht immer steuern und kontrollieren und so kommen immer wieder die Fäuste zum Einsatz und damit auch seine ganz eigene Genugtuung und Befriedigung.

Jim scheint ein Mensch des regen Tauschhandels zu sein. Sein Verdienst hängt von seiner Kreativität und seinen Kontakten ab. Durch seine lockere und (scheinbar) entspannte Art ist er das passende Gegenstück zu Lakai. Doch auch er merkt zu spät, dass etwas nicht stimmt.

Das Studentenleben wird hier mal nicht nur durch die rosarote Brille dargestellt, sondern auch die Ängste und Probleme der Studenten (Geldnot, unbezahlte Rechnungen, Druck) aufgezeigt. Der manchmal leicht zynische Ton verstärkt das Gefühl, dass hier nicht alles in Ordnung ist und das bald etwas passieren muss.

Das Buch „Semesterferien“ habe ich als Testlesebuch von BloggdeinBuch bekommen. Es ist aus dem Unsichtbar Verlag und kann käuflich hier erworben werden.

Vielen Dank an den Verlag und BloggdeinBuch!