Mittwoch, 16. November 2011

Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht

"Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht" von Dieter Moor

Geschichten aus der arschlochfreien Zone



ISBN 9783499624759
224 Seiten
erschienen am
bei Rowohlt Taschenbuch Verlag





Inhalt:


"Warum wollt ihr ausgerechnet dorthin, von wo alle abhauen?"

Freunde und Bekannte sind fassungslos, als Dieter Moor und seine Frau Sonja eröffnen, dass sie ihr Haus in der Schweizer Postkartenidylle verkauft haben, um nach Brandenburg zu ziehen. Im Dörfchen Amerika möchten sie ihren Traum vom eigenen Bauernhof verwirklichen. Tatsächlich sind die neue Heimat, die neuen Nachbarn und das neue Leben für allerlei ungeahnte Herausforderungen, komische Missgeschicke und skurrile Situationen gut. Warum Dieter Moor dennoch sein Herz an Land und Leute verloren hat – davon erzählt er in diesem Buch. Eine charmante und witzige Liebeserklärung an eine verkannte Region.

Meine Rezension:

Dieter Moor erzählt in diesem Buch von seinem Umzug (inklusive abenteuerlich-witzige Anreise mit den beleidigten Katzen an Bord) auf das brandenburgische Land.
Er, der gebürtige Schweizer, und seine Frau Sonja, die gebürtige Österreicherin, wollen in Amerika (in Brandenburg!) einen Bio-Bauernhof aufbauen und haben dafür ihre Zelte in der Schweiz abgebrochen. Moor beschreibt seine Ankunft in Amerika und seine ersten Erfahrungen mit den Einheimischen (herrlich - der Kampf um die Frischmilch) mit einem herrlich ironischen Humor. Er beschreibt die Charaktere in einer liebevollen Art, die verrät, dass diese Menschen mittlerweile wohl gute Freunde von ihm sind. Wenn man nicht schon wüßte, dass das Landleben nicht so einfach und entbehrungsreich ist, man könnte nach dem Buch Lust auf das Landleben bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen