Montag, 4. Juli 2011

Zimmer Nr. 10

"Zimmer Nr. 10" von Ake Edwardson

ISBN 9783546002950
478 Seiten,
aus der Reihe "Kommissar Erik Winter"
erschienen am 01.11.2007 bei Claassen
(Original: , Schwedisch, "Rum nummer 10", Norstedts Förlag, Stockholm, 2005)





Inhalt:


Nach über zwanzig Jahren im Polizeidienst erlebt Erik Winter eine Krise. Wohin führt sein Leben? Wie sieht die Zukunft mit Angela aus?
Winter ist entschlossen, eine Auszeit zu nehmen und alles zu überdenken. Doch dann geschieht ein Mord. In einem Göteborger Hotel wird eine junge Frau erhängt. Ihr Tod sieht wie ein Selbstmord aus, aber der Abschiedsbrief von Paula Ney enthält keinerlei Hinweise auf die Hintergründe. Wenig später findet man auch Paulas Mutter tot auf, und für Winter rückt ein Indiz in den Mittelpunkt der Ermittlungen: Beide Leichen haben eine weiß bemalte Hand. Winter erinnert sich an einen ungelösten Fall, der zwanzig Jahre zurückliegt. Die erfolglose Suche nach der vermisste Ellen Börge endete genau in jenem Hotelzimmer Nr. 10, in dem Paula Ney gefunden wurde. Als Erik Winter diesen alten Fall aufgreift, gerät er plötzlich selbst in das Visier des Mörders...

Meine Rezension:

Erik Winter muss zu einem Tatort, der ihn an einen fast vergessenen Fall erinnert. Eine junge Frau wird erhangen in einem billigen Hotel (Zimmer Nr. 10) aufgefunden. Ihre Hand ist weiß (von Farbe). Auf dem Tisch liegt ein Abschiedsbrief, an den keiner so richtig glauben mag. Winter hatte vor knapp 20 Jahren einen Fall - eine junge Frau - Ellen wurde vermisst und nie aufgefunden. Zusammen mit Halders, Ringmar und den anderen Kollegen gehen sie auf Spurensuche. Immer wieder geraden sie in Sackgassen und müssen von vorn anfangen. Sie ahnen, dass es einen Zusammenhang gibt, aber sie finden nicht die Verbindung. Die Zeit rennt, denn eine weitere Frau wird ermordet.

In einem Hotel....der Kreis beginnt sich zu schließen und es wird gefährlich - für Winter.

Spannend, düster und typisch Edwardson. Er lässt seinen Hauptkommissar Winter immer wieder grübeln und zweifeln. Doch er wird den Weg finden....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen